LAUV: der Single-Clip zum Radio-Hit „Like Me Better“ jetzt online

Lauv_SingleClip: https://lauv.lnk.to/ilmb_video („Like Me Better)

Heute veröffentlicht der 23-jährige Independent Singer/Songwriter/Produzent Lauv nun endlich das Video zu seiner Hit-Single “I Like Me Better” (Regie: Alex Di Marco). “I Like Me Better” konnte bereits mehr als 85 Millionen Streams sammeln, hat bereits die US Billboard Top 200 geentert, klettert stetig die UK Top 100 Singles Charts hoch und ist in Deutschland bereits auf #38 der offiziellen Single-Charts. So erarbeitet er sich langsam aber stetig den Rang eines der wichtigsten Newcomer des Jahres.

Im vergangenen Monat hat Lauv, neben einem Cheat-Codes-Remix von “I Like Me Better”, auch noch eine Spotify-Session veröffentlicht, die “I Like Me Better” und Akons “Don’t Matter” enthält. Wenn er nicht gerade an seiner eigenen Musik schreibt, wird er als Songwriter für andere tätig. Jüngste Outputs waren “Boys” von Charlie XCX – von Pitchfork zum “Best New Track” gekürt – und “No Promises” von Cheat Codes und Demi Lovato.
Lauvs neuester Song folgt auf seine Debüt-Single “The Other”, die er während seines Studiums an der NYU schrieb. Der Track konnte bereits fast 100 Millionen Streams auf Spotify anhäufen und wurde zum Titeltrack von Todays Top Hits und Global 100.
“Bevor ich anfing Musik zu machen, hatte ich für eine Weile das Gefühl dafür verloren, wer ich wirklich bin. Wie es scheint, verlieren viele Menschen dieses Gefühl für immer und leben am Ende ein Leben, das ihnen nicht wirklich entspricht. Durch die Ehrlichkeit meiner Songs möchte ich Menschen ermuntern im Reinen damit zu sein, wer sie sind und was sie fühlen. Dies ist, mehr als alles andere, mein Hauptantrieb um Musik zu machen.”
Anfang des Sommers startetet Lauv seine ausverkaufte “late nights, deep talks”-Tour – seine erste Headliner-Tour.
Charts-Meldungen zum Song gibt es auch bereits jede Menge in Deutschland:
Offizielle Single Charts: #38
Airplay Charts: #51
ITunes-Charts: #64
Spotify Charts: #16
Shazam Charts: #35

Quelle/Bild:  Lauv/Kobalt Music Recordings

Über Ramona